Seit 4 Monaten Schmerzen von Kunststofffüllung

Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe, dass hier vielleicht meinem Problem auf den Grund gegangen werden kann. Ich habe mir vor 4 Monaten eine Füllung im Backenzahn, die rausgefallen war, neu einsetzen lassen. Bis dahin hatte ich keinerlei Probleme mit dem Zahn. Ihm ging es geradezu prächtig. Der Zahnarzt musste noch einmal im Zahn bohren, wobei er mich auch darauf hinwies, dass die Bohrung etwas tiefer sei. Er setzte mir eine Kunststofffüllung ein. Als die Betäubung meines Zahnes nachließ fingen die Schmerzen an. Ich konnte nicht mehr auf der Kieferseite, wo sich der Zahn befindet, kauen. Jedes Kauen tat weh. Wenn ich normales Wasser getrunken habe, schmerzte der Zahn sehr stark und bei kaltem Wasser hatte ich höllische Schmerzen. Man sagte mir dies sei normal und der Nerv solle sich beruhigen. Dazu ging ich über 2 Wochen zum Zahnarzt und bekam Fluoridlack auf den Zahn gestrichen, um diesen zu isolieren. All das hat nichts gebracht und man sagte mir, dass, sofern sich der Nerv nicht beruhigen würde, eine Zahnwurzelkanalbehandlung vonnöten wäre. Ich bin dann noch einmal zu einem anderen Zahnarzt gegangen nach ungefähr einem Monat Schmerzen. Dieser erneuerte mir die Füllung noch einmal und setzte darunter noch eine Unterfüllung mit Zement, um den Nerv vom Kunststoff zu trennen. Seitdem habe ich drei Monte lang (insgesamt also 4) nach wie vor die Schmerzen.Ich kann damit zubeißen ohne Probleme, auch mit den Zähnen klappern. Aber sobald ich etwas kaue, also etwas ZWISCHEN den Zähnen habe, schmerzt es. Die Kälteempfindlichkeit ist immer noch sehr extrem und Hitze ist zwar schlimm, aber da halten sich die Schmerzen in Grenzen. Ich habe im Internet gelesen, dass es exakt das gleiche Problem oft mit Kunststofffüllungen gibt und beim Zahnarzt habe ich selbst miterlebt wie jemand anrief, dessen Problem war, dass er sich 3 Kunststofffüllungen hatte einsetzen lassen und nun alle diese Zähne schmerzten. Sehr viele Leute haben scheinbar damit Probleme. Ich habe aber nirgends bisher gescheite Informationen gefunden aus denne ich ableiten könnte, was ich jetzt tun soll. Eine neue Füllung mit Amalgam? (das wäre mir am unangenehmsten, da ich Angst vor der Giftigkeit von Amalgam habe) Den Zahn abtöten lassen? Ich meine, ich habe die Schmerzen erst seit der neuen Füllung aus Kunststoff und die Schmerzen werden auch nicht schlimmer, sondern bleiben genau auf dem gleichen Schmerzlevel seit Beginn der Schmerzen. Ich hoffe, mir kann irgendwie noch geholfen werden und ich freue mich, wenn ich hier ein paar gute Antworten bekomme. Danke schon mal an alle, die mir mit Rat zur Seite stehen.

Frage vom: 2009-10-22 03:37:11 | 2386 | 1234

Antworten (42):

Hallo, das ist eine reine Vermutung und lässt sich wahrscheinlich nur durch erneutes Entfernen der Füllung und genaueste Inspektion des Defektes bestätigen oder ausschließen: die Symptomatik deutet auf einen Riss im Zahn hin, der bis in die Pulpa reicht. Da hilft kein Fluoridlack, keine Unterfüllung (aus meiner Sicht heute eher fragwürdig) und schon gar kein Amalgam. Wenn sich dieser Verdacht bestätigt, hilft wohl wirklich nur eine Wurzelbehandlung und letztlich eine Krone - aber wie gesagt: das ist ein reiner Verdacht auf Grund der geschilderten Symptomatik und deren Vorgeschichte. Schöne Grüße

Antwort vom: 2009-10-22 07:44:00

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen

es kommt in der tat vor, dass ein zahn so auf eine kunststoff-füllung reagiert, besonders wenn die füllung, wie sie beschreiben, tief ging.die substanz die unterhalb des zahnschmelzes den nerv schützt( dentin) ist ein poröses, schwammartiges kanalsystem. für die befestigung der füllung am zahn muss der zahn mit einem klebesystem konditioniert werden, die flüssigkeiten dringen in das kanalsystem ein, verkrallen sich dort. es kann sein, dass das klebesystem zu sehr in den bereich des nerven gedrungen ist und ihn geschädigt hat.( das kanalsystem ist normalerweise mit wasser gefüllt und dem zahn wird im rahmen des konditionierungsprozesses wasser entzogen es entsteht eine wunde) Das klebesystem verschließt normalerweise diese wunde. wichtig wäre jetzt zu wissen, ob sie die beschwerden haben beim direkten zubeissen oder beim ruckartigen öffnen( loslassschmerz) wenn es aufs loslassen ist, ist der prozess meist noch reversibel und die wurzelkanalbehandlung i.d. R. vermeidbar! wenn es der direkte zubeißschmerz ist, kann der zahn bereits irreversibel geschädigt sein und muss wurzelbehandelt werden. eine zementunterfüllung ( die der zweite zahnarzt gemacht hat) entspricht eigentlich nicht mehr den regeln der kunst, da das klebesystem NICHT an dieser insolierfüllung hält, dadurch kann dieser loslass-schmerz entstehen! mein rat an dieser stelle: füllung raus, nervnahe stelle abdecken mit einem calciumhydroxidpräparat, desensibilisierungs"lack" (desentisizer) in den zahn und erst mal mit einer glasionomerzementfüllung den zahn verschließen und abwarten, ob sich der zahn erholt. das kann aber eine weile dauern, ich würde dem zahn 8 wochen zeit lassen, sollten die beschwerden in dem zeitraum nicht besser werden, oder sich sogar verschlimmern, würde ich mich für die wurzelbehandlung entscheiden.

Antwort vom: 2009-10-22 07:53:59

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Hallo, das Problem ist zum Glück nicht ganz so häufig, aber es kommt vor. Wenn es kein Frühkontakt in der Seitwärtsbewegung ist, dann würde ich auch eher auf eine Reaktion auf zu starkes Trocknen des Dentins tippen. Das gibt sich meist wieder und manchmal leider erst nach Monaten, wenn Ihre Leidensfähigkeit erschöpft ist, bleibt wohl nur die Wurzelbehandlung. MfG

Antwort vom: 2009-10-22 08:24:00

Dr. Dirk Haubold
Gera

mein Helfer mit Herz

Hallo, aufgrund Ihrer ausführlichen beschreibungen denke ich am ehesten an eine entzündung der Pulpa ("nerv"). die kombination aus warm-und kaltemfindlichkeit, der belastungssschmerz, das lange bestehen der beschwerden und die fehlende besserung nach einer neuen füllung scheinen mir ziemlich eindeutig. die ursache kann natürlich die christmannsche risstheorie sein, aber auch einfach nur die reizung durch das mechanische bearbeiten des zahnes beim zahnarzt. ich denke nicht, dass das material kunststoff hierbei eine rolle spielt, das wäre mit jedem anderen material auch passiert. es bringt also nichts jetzt amalgam oder gold oder keramik in den zahn zu legen. das einzige , was Ihnen hilft - vorausgesetzt meine diagnose stimmt - ist eine wurzelkanalbehandlung. damit werden sich kalt und warmempfindlichkeit sicher erledigen, und wenn alles gut funktioniert auch der aufbisschmerz verschwinden und der zahn Ihnen noch eine lange zeit erhalten bleiben. an ein problem mit dem klebeverbundsystems des kunststoffs glaube ich nicht. es würde zwar die aufbissschmerzen erklären, aber nicht die temperaturempfindlichkeit - zumindest nicht die, die Sie von anfang an hatten. mfg alex hartmann

Antwort vom: 2009-10-22 09:06:58

Dr. Alexander Hartmann
Passau

sparfreundlich geholfen

Wurde seitdem mal eine Röntgenaufnahme von dem Zahn gemacht ??? Ich lese auch mal kurz im Kaffee-Satz :-). Vielleicht gibt es noch einen anderen Bereich (vielleicht im Zahnzwischenraum), der mit einer Karies behaftet ist oder mit einer Undichtigkeit der Füllung. Ansonsten würde ich auch die Prognose wagen, dass sie einer Wurzelbehandlung entgegengehen...

Antwort vom: 2009-10-22 09:33:44

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

glaskugeln helfen auch;-)

Antwort vom: 2009-10-22 09:45:05

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Kennen Sie "Oracle-Joe" aus "40 Wagen Westwärts" ??? Der las aus Whiskey :-)))))

Antwort vom: 2009-10-22 10:09:00

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

schon mal probiert herr kollege? ich entdecke ein breits spektrum an ihnen von brausestäbchen-abusus bis kaffee-satz-lesen, interessant;-)

Antwort vom: 2009-10-22 10:17:47

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Wenn sie meine Nutella-und Ritter Sport Blau - Vernichtungskapazitäten kennen würden, dann würden sie wohl tot umfallen. Abgründe, tiiieeeefe Abgründe.....

Antwort vom: 2009-10-22 10:27:44

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

und DAS mir als absolutem kohlehydrat-gegner!...

Antwort vom: 2009-10-22 10:39:28

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bedanke mich schon mal für die vielen Antworten, die innerhalb dieses Vormittags geschrieben wurden. Ich finde es sehr gut, dass ich hier die Meinung mehrerer Experten auf einmal einholen kann. Ich werde gleich mal testen, ob ich beim zubeißen oder loslassen Schmerzen habe. Wenn Letzteres der Fall sein sollte probiere ich mal die Methode mit dem "calciumhydroxidpräparat". Ansonsten entscheide ich mich wohl für eine Wurzelkanalbehandlung. Auf die Frage von Herrn Gerlach: Nein, seitdem ist keine Röntgenaufnahme gemacht worden. Wohl aber wurde der Zahn zwischenzeitlich ja noch mal geöffnet. Könnte man auf einer weiteren Röntgenaufnahme denn noch etwas sehen, was man sonst nicht sehen würde?

Antwort vom: 2009-10-22 11:45:41

Hallo Thomas, manchmal gibt es kleine Kariesherde in den Zahnzwischenräumen, die man gerne mal übersehen kann. Röntgenologisch sind diese aber sichtbar. Hin und wieder (wenn Holzkeile zum Verblocken von Zahnzwischenräumen genutzt werden, kommt es zu sogen. negativen Stufen, das sind Bereiche, an denen die Füllungen dann nicht ganz dicht abschliessen. Sieht man auch auf dem Röntgenbild. Ich werde gleich mal eine Nutella-Meditation durchführen, vielleicht sehe ich ja noch etwas auf dem Brötchen :-))) Das Orakel aus Dieburg

Antwort vom: 2009-10-22 13:18:21

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

und??? was spricht das nutella-orakel? lassen Sie es mich wissen;-)

Antwort vom: 2009-10-22 13:24:28

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Kann ich alles auf "meine schwere Kindheit" schieben ;-))))))

Antwort vom: 2009-10-22 13:24:33

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

2 Worte : "Iss mich"

Antwort vom: 2009-10-22 13:39:07

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

böses orakel!...

Antwort vom: 2009-10-22 13:42:32

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

wie halten Sie das durch, Frau Kollegin, so ganz ohne Brot, Brez'n, Kartoffeln, Pasta, Bier ... was bleibt da noch?

Antwort vom: 2009-10-23 12:55:12

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen

das hatte ich ja vollkommen übersehen. das arme weißbier....!

Antwort vom: 2009-10-23 14:03:07

Dr. Alexander Hartmann
Passau

sparfreundlich geholfen

ich lebe einfach kohlehydratfrei also bis auf kh aus gemüse, fast reine proteinnahrung, wie sie sehen, ich lebe noch;-)das mache ich jetzt schon über ein jahr so

Antwort vom: 2009-10-23 15:52:17

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

keine sorge herr kollege ich übersehe jedes weissbier...;-)

Antwort vom: 2009-10-23 15:57:04

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Hallo, wenn ein Zahn nach einer "tiefen Bohrung" schmerzt, dann liegt es meist nicht am Behandler oder dem verwendetem Material, sondern am Zahn selbst. Eine Pulpitis ist oft die Folge einer tiefen Karies und kann dann nur durch eine Wurzelbehandlung saniert werden. viele Grüsse p.s. Unterfüllungen aus Zement unter Kunstoffen verhindern den Halt einer Füllung und werden heutzutage nicht mehr gemacht!

Antwort vom: 2009-10-23 17:06:28

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

Guten Tag, auf der Suche nach Rat habe ich eben diese Seite gefunden und hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Ich habe sogar zwei Probleme: eines davon ähnelt stark der Beschreibung oben. Drei alte Füllungen (oben links 4.-6.Zahn) mussten entfernt und erneuert werden. Alle nicht besonders tief oder groß. Die Behandlung verließ ohne Probleme - es wurden Kunststofffüllungen eingesetzt. Nachdem die Wirkung der Spritze allerdings nachließ, bemerkte ich, dass ein Zahn (evt.l auch mehrere) extrem heiß/kalt empfindlich ist und beim Kauen von harten Speisen ebenfalls schmerzt. Ich hatte einmal ein ähnliches Problem, das aber nach wenigen Tagen von selber weg ging. Diesmal ist es anders. Nach zwei Wochen bin ich wieder zu meiner Zahnärztin. Nach einer sehr schmerzhaften "Testphase", um welchen der drei Zähne essich handeln könnte, wurde die Kuststofffüllung des am wahrscheinlichsten betroffenen Zahnes entfernt und durch eine provisorische Füllung ersetzt, die nach Nelken geschmeckt hat und ein Homöopathisches Mittel gespritzt. Die ganze Prozedur war sehr unangenehm. Trotz der Spritze habe ich das Bohren kaum aushalten können. Die ZA hat die Zähne nochmals auf Vorkontakte überprüft und auch ein wenig abgeschliffen. Wir waren uns ziemlich sicher, den richtigen Zahn gefunden zu haben. Aber es stellt sich heraus, dass die Schmerzen noch immer bei heiß/kalt und bei harten Speisen da sind. Ich weiß leider nicht genau, welcher Zahn es ist. Nun kaue ich fast nur auf der rechten Seite, dort verstärkt sich nun aber mein zwweites Problem, die Schmerzen im unteren Kiefer. ich befürchte jetzt, dass es zusammenhängt. Was meinen Sie? Eine Knirschschiene habe ich jetzt wieder machen lassen, hatte ich zuvor chon mal, die musste aber neu gemacht werden, weil alle 4 Weisheitszähne jetzt draußen sind. Da ich gerade meine Abschlussarbeit schreibe und meine Zahnärztin langsam keinen Rat mehr weiß, bekomme ich langsam Panik, mit den Schmerzen leben zu müssen... Haben Sie einen Vorschlag?? Vielen Dank und einen schönen Abend, Aniuta

Antwort vom: 2009-10-23 19:20:30

Hallo, wie oben schon einmal erwähnt, kann es eine Irritation des Nerven durch Übertrocknung beim Füllungslegen sein. Das dauert manchmal sehr lange, bis es besser wird. MfG

Antwort vom: 2009-10-23 20:34:31

Dr. Dirk Haubold
Gera

mein Helfer mit Herz

sehen tu ich hier nix. Ob Ihre nutrition ausreicht, wird aus der qualität Ihrer beiträge extrapoliert....;-)

Antwort vom: 2009-10-23 21:20:02

Dr. Alexander Hartmann
Passau

sparfreundlich geholfen

das ist ja krass...wäre mir viel zu aufwendig. Hab auch 1,5 Jahre nur nach dem polnischen Guru Kwasniewski gelebt(Fett-Proteine-KH im Verhältniss 3-2-1) und hab´s auch überlebt, aber ich bin ein wenig undiszipliniert in dieser Hinsicht (und so ein Nutella-Brot fett mir Butter drunter muss 1x pro Jahr auch mal sein) ;-)

Antwort vom: 2009-10-24 00:38:10

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

Hallo Aniuta (schöner Name übrigens!), das klingt jetzt ziemlich banal, aber es wird wohl kaum etwas daran vorbei führen, auch die anderen beiden Zähne nochmal auf zu machen, um sie testweise medikamentös ruhig zu stellen. Denn wenn Sie vor der Füllungstherapie beschwerdefrei waren und sich nach der ersten Maßnahme an Ihren Beschwerden nichts verändert hat, deutet alles darauf hin, dass eben einer der anderen beiden Zähne der Hauptverantwortliche ist. Eine Erneuerung der Knirscherschiene ist zusätzlich vor allem unter dem Aspekt des unterstellten Prüfungsstresses sicher in jedem Fall sinnvoll. Schöne Grüße

Antwort vom: 2009-10-24 10:06:05

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen

mein guru heisst david kirsch, der heidi klum fitmacher, ich werde ihn übernächste woche besuchen um mich mal wieder so richtig zu schinden, da müsst ihr dann leider auf mich hier im forum verzichten;-)

Antwort vom: 2009-10-24 10:56:38

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

ja, ja, das hat man halt nötig bei Kohlenhydrat-Abstinenz ... :-))

Antwort vom: 2009-10-24 11:23:38

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen

tja herr kollege, wer hat gesagt, das leben sei leicht? ich brauche ab und an den kick grenzen zu überschreiten um der lethargie des täglichen wurzelkanalschrubbens zu entfliehen. gut, sagen wir es mal so, ich verbinde die schinderei beim besagtem guru auch mit vergnügen, shopping in nyc hat was, ich habe festgestellt, ich habe wie immer nichts anzuziehen und obendrein schreit mein schuhschrank nach auffülung,-)

Antwort vom: 2009-10-24 11:34:55

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

na jetzt werden die Männer hier jubeln, ein taffes Weib mit ein paar weiblichen Schwächen...ich beneide dich zutiefst...in meinen Ohren höre ich zur Zeit nur das Geschreie unseres Materialschranks ;-)

Antwort vom: 2009-10-24 12:14:08

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

magda von den weiblichen schwächen hab ich einige... abgründe...;-)))

Antwort vom: 2009-10-24 13:35:21

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

meine werden gerade etwas unterdrückt....Kind und Praxisübernahme lassen est einmal keinen Platz für "Schwächen"...aber aufgeschoben is ja nicht auhgehoben, net wohr?

Antwort vom: 2009-10-24 13:52:40

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

da kann ich ein lied von singen...ich fange auch erst seit einem jahr wieder an meine schwächen zu kultivieren...;-)

Antwort vom: 2009-10-24 14:38:47

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

ich gönns dir von ganzem Herzen und freu mich auch schon drauf...irgendwann...ohhjeee

Antwort vom: 2009-10-24 16:58:41

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

wird ganz sicher...glaub mir, einfach ist das nicht, dennoch wird man gelassener mit der zeit, was den druck von außen angeht:-)

Antwort vom: 2009-10-24 17:48:37

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

na hoffentlich hilft´s nur bei der figur... Heidi Klum mag ja attraktiv sein, aber ich hoffe die ernährung macht Sie nicht zur gleichen schreckschraube. unerträglich pseudoperfekte vorzeigepuppe ohne intellektuellen anspruch! da lob ich mir das eine oder andere pölsterchen bei normalofrauen - aus meiner erfahrung tut´s dem intellekt ungemein gut...

Antwort vom: 2009-10-24 21:44:04

Dr. Alexander Hartmann
Passau

sparfreundlich geholfen

Ganz so verblödet scheint die Heidi ja nicht zu sein, sonst hätte sie es nicht so weit geschaft ;-) P.S.: ich glaube, wir sind auch hier ziemlich weit vom Thema abgedriftet...

Antwort vom: 2009-10-24 21:54:39

Praxis für Zahngesundheit Gerlach
Dieburg bei Darmstadt

mein Helfer mit Herz

gilt das dann auch für verona, dieter, horst schlämmer, gülcan und alle anderen a-e prominenten?? ich denke nicht, dass erfolg ein indikator für cleverness ist. aber sonst stimmt´s, hat mit dem thema nix mehr zu tun. letzter themenfremder eintrag an dieser stelle von mir

Antwort vom: 2009-10-24 22:02:42

Dr. Alexander Hartmann
Passau

sparfreundlich geholfen

Dieser Fall ist ein schönes und deutliches Beispiel dafür (die Zahnärzte hier sagen es ja selbst!), dass erst das tiefe Bohren bis in Pulpanähe und dann das Befüllen mit irritierenden Fremdmaterialien den Nerv schädigt. Die Vorarbeit des Zahnarztes führt also zu der direkt im Anschluß notwendig werdenden Wurzelbehandlung. Toll! Und wenn ich dann höre: „Das wird Ihnen den Zahn aber noch lange erhalten!“ Ein wurzelbehandelter Zahn ist ein toter Zahn, der früher oder später spröde und brüchig wird. Aber wenn der Patient keine Schmerzen mehr hat, dann ist er zufrieden, nicht wahr? Die Schmerzen zeigen wenigstens, dass der Zahn noch lebt. Wenn man ihn nicht mehr retten kann, weil die Fremdmaterialien in alle Dentinkanälchen eingedrungen sind und den Zahn irreversibel geschädigt haben, dann ist hier dennoch einzig und allein die Arbeit des Zahnarztes für verantwortlich. Gar nicht erst ranlassen, wäre wohl das Beste für den Zahn. Bis sich ein Karies soweit durchgefressen hat wie der Zahnarztbohrer, da geht wohl viel Zeit ins Land. Aber soweit läßt man es ja auch gar nicht erst kommen, deshalb weiß man ja auch gar nicht, was passieren würde, wenn... Vielleicht gar nicht so viel.

Antwort vom: 2010-12-16 16:03:27

alles was sie hier anmerken ist vollkommenner quatsch der mit zahmedizinischer kenntnis nicht im geringsten was am hut hat. haben sie keine anderen hobbies gitte als in alten threads rumzustöbern um sich wieder über dinge aufzuregen, von denen sie als leie keine ahnung haben können. aber wenn der beruf zahnarzt sie so interessiert dann studieren sie ihn doch. es ist nie zu spät um was dazuzulernen.... schöne feiertage wünsch ich ihnen ;-)

Antwort vom: 2010-12-16 16:29:12

Praxis Stransky , Angst-Zahnärzte
Offenbach

angstfrei behandelt

1) Laie schreibt man mit ai, das sollte ein studierter Zahnarzt schon auch wissen. 2) Es ist einfach, immer mit dem Argument zu kommen, ein Laie hätte grundsätzlich keine Ahnung. Dass das, was ich sage nichts mit dem zu tun hat, was Zahnärzten in ihrer Ausbildung vermittelt wird, weiß ich. Fakt ist, dass die Menschheit die größten Löcher in den Zähnen hat, weil Zahnärzte sie reingebohrt haben. Kleine Füllung, große Füllung, Krone, Brücke, Implantat oder Vollprothese. Das ist der Weg, wohin einen der regelmäßige Gang zum Zahnarzt führt. Gesunderhaltung, sprich ungefüllte Zähne, behält keiner Ihrer Patienten! Schon sehr fragwürdig! Von Gesunderhalten und heilen kann jedenfalls keine Rede sein. Nichts als Reparatur und dann die Reparatur der Reparatur. Das ist, was die Zahnmedizin zu bieten hat. Und: Ich hätte keinen Spaß daran, anderen die Zähne aufzubohren oder das Zahnfleisch aufzuschneiden. Deswegen habe ich etwas anderes als Zahnmedizin studiert. Aber mit meinem Abitur mit einer Note von 1,8 hätte ich sicher Zahnmedizin studieren können. Und deshalb habe ich sicher den Intellekt, fragwürdige Behandlungen kritisch zu hinterfragen und mit Zahnärzten auf Augenhöhe zu diskutieren, auch wenn diese diese Augenhöhe mit ihren Patienten grundsätzlich ablehnen. Und es macht mir Spaß, die anderen Leser hier zu kritischem Nachdenken anzuregen. Was spricht dagegen?

Antwort vom: 2010-12-16 17:08:06

Ihre Psyche!

Antwort vom: 2010-12-16 17:25:22

Tre Dento - Fachzahnarztpraxis Frankfurt
Frankfurt

mein Helfer mit Herz