neue zirkonkronen zu dunkel eingefärbt, kronenrand sichtbar

Hallo! Ich habe vier neue Zirkonoxid Frontzahnkronen oben bekommen.Bei der "Einprobe" waren sie noch in Farbe A2 gestaltet, dann färbte sie der Techniker aber auf Wunsch des Zahnarztes ein (sei ihm zu hartweiß gewesen). Die Zähne wirken jetzt gelblich/gräulich, am Rand zum Zahnfleisch leicht rosé. Passt zwar zu den Nachbarzähnen (ohnehin etwas dunklere 3er), gefällt mir aber im Nachhinein doch nicht. Kann ich reklamieren? Läßt sich die ja wohl nachträglich "aufgemalte" Farbe wieder entfernen? DIe Zähne sind im übrigen leider bereits einzementiert, ich hatte eben nicht sofort "Einspruch" eingelegt. An zwei Stiftzähnen ist im Übrigen der Kronenrand mittlerweile (vor 2 Monaten eingesetzt) dunkel sichtbar und als Kante spürbar. Darf das sein? Bei der Praxis handelt es sich um eine wohl renommierte Privatpraxis mit Eigenlabor. Vielen Dank!

Frage vom: 2010-05-18 20:25:59 | 2386 | 1234

Antworten (12):

Einen Versuch der"Politur" wäre es wert - ansonsten hilft nur "neu"... Mit freundlichem Gruß Dr. Stefan Klaas

Antwort vom: 2010-05-18 20:31:35

Dr. Stefan Klaas Zahnarzt im Kreis Böblingen
Herrenberg

angstfrei behandelt

Hallo, die Farbe wird aufgebrannt. Daher ist die einzige Möglichkeit, sie wegzuschleifen. Dies muss im Labor gemacht werden, danach (evtl. neue Farbe) wird ein Glanzbrand gemacht. Ist die Arbeit fest eingesetzt, wird das schwierig. Wenn das Ganze beim runtermachen kaputt geht, stellt sich die Frage, wer die Kosten übernimmt. Haben Sie denn erst jetzt bemerkt, dass die Farbe nicht stimmt? Zu den Kronenrändern sollte sich Ihr Behandler äußern. Dies sollte nicht sein. Waren die Ränder von Anfang an sichtbar. Wenn ja, können Sie Hoffnung haben, dass das Zahnfleisch sich noch regeneriert. Gruß Gruß

Antwort vom: 2010-05-18 20:52:05

Dr. Dreesen -Zahnästhetik in Worms-
Worms

mein Helfer mit Herz

hallo! Erstmal danke für die Antwort. Mein Zahnarzt hat die Kronen sofort festzementiert, wir hatten nicht mehr über die Farbänderung gesprochen, nur er selbst, als er eben meinte, das dunklere würde ihm besser gefallen. Im künstlichen Licht der Praxis sieht alles auch etwas anders aus, als am Tageslicht. Bei einem weiteren Termin sprach ich ihn schon darauf an, dass mir die Kronen zu dunkel erscheinen, worauf ich mich aber beschwichtigen ließ, als er mich zu überzeugen versuchte, dass die dunklere Farbe viel natürlicher aussehe. Auf lange Sicht habe ich nun gemerkt, dass ich mich eben doch nicht damit anfreunden kann. Die Kronenränder waren vor kurzem noch nicht so deutlich sicht- und spürbar.

Antwort vom: 2010-05-18 21:03:17

Gut, wenn die Farbe Ihrem Zahnarzt gefällt. Besser, wenn sie Ihnen gefällt. Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt noch einmal darüber. Eine renommierte Praxis mit einem Eigenlabor wird schon eine Lösung finden, die beide zufrieden stellt... Mit freundlichem Gruß Dr. Stefan Klaas

Antwort vom: 2010-05-18 21:11:52

Dr. Stefan Klaas Zahnarzt im Kreis Böblingen
Herrenberg

angstfrei behandelt

Ja, das werde ich machen. Ich hoffe sehr, dass wir eine Lösung finden! Teile diese dann auch hier mit. Danke für die Beiträge!

Antwort vom: 2010-05-18 21:19:27

Hallo, im Nachhinein lässt sich nichts mehr machen, außer alles neu. Wenn es zu den Nachbarzähnen past, wie wollen Sie es denn haben? Der Kronenrand an den Stiftzähnen sollte nicht als Kante spürbar sein und verfärben sollte sich da nichts. MfG

Antwort vom: 2010-05-18 22:29:08

Dr. Dirk Haubold
Gera

mein Helfer mit Herz

Schade, ich glaube, ich muss mich wohl mit der Farbe abfinden. bei einer komplett neuen Front wäre es halt vielleicht schöner gewesen, die Schneidezähne einen Tick heller zu haben, als die Eckzähne, oder ist das nicht üblich? Eine dunklere Einfärbung des Zahnhalses finde ich bei einem "relativ" jungen Zahn (bin 40) auch etwas wenig jugendlich wirkend.

Antwort vom: 2010-05-18 23:35:38

helena zähne sind nicht einheitlich einfarbig sondern haben farbabstufungen. der dunklere zahnhals ist natürlicher weise dunkler, nur wenn Ihnen das ganze nicht gefällt, dann sollten Sie das reklamieren. allerdings mache ich Sie darauf aufmerksam, wenn da vorne so zweiße einheitlich weiße frontzähne stehen, dann sieht das schnell nach unnatürlich bis bugs bunny aus...

Antwort vom: 2010-05-19 07:44:42

Zahnarztpraxis am Kapuzinerplatz - Ulrich Waller
München

ganzheitlich glücklich

Der Weg der Einfachheit ist leider verbaut bzw. zementiert. Warum haben Sie nicht bei der Generalprobe oder noch vorm Kleben die Zahnfarbe moniert. Es hilft nur eines: Da capo. MfG

Antwort vom: 2010-05-19 09:09:41

DENTALSPECIALIST HAMBURG in PRAXISKLINIK JUNGFRAUENTHAL Prof. inv. Dr. Jürgen Krohn M.Sc. M.Sc. M.Sc.
Hamburg-Harvestehude

sparfreundlich geholfen

Ja, möchte mich noch kurz dazu äußern: also bei der Generalprobe waren die Zähne nicht dunkler eingefärbt, das wurde auch nicht besprochen. Dann beim endgültigen Termin hat er mir nur mitgeteilt, dass er sie hat einfärben lassen, weil sie ihm zu "reinweiß" waren, das sei nun viel schöner usw. Mit mir wurde das nicht besprochen. Die endgültige Version wurde auch sofort zementiert. Im Nachhinein finde ich das schon ärgerlich und werde das auch noch mal aussprechen, auch wenn es nichts bringt, veränderbar ist ja wohl nichts mehr. Auch die Halogen- bzw Neonstrahler in der der Praxis ermöglichen, finde ich keine endgültige Beurteilung der Farbe, da sie in diesem intensiv grellen Licht immer heller wirkt. Danke jedenfalls für den Kommentar! Helena

Antwort vom: 2010-05-19 20:22:53

... und hoffentlich al fine ma non furioso ... Schöne Grüße

Antwort vom: 2010-05-19 23:23:11

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen

.... es lässt sich bestimmt immer irgend eine spezielle Beleuchtung finden, zu der jede Zahnfarbe passt ... o wie schön ist unser Beruf! Und wie professionell und marktorientiert und vor allem patientengerecht wird er immer ausgeübt ... Schöne Grüße

Antwort vom: 2010-05-19 23:26:30

Zahnarzt Holger Christmann
Taunusstein

sparfreundlich geholfen