schmerzen nach Zahn ziehen

Hallo, ich habe eine Frage. Nun liegen 3 erfolglose Wurzelbehandlungen hinter mir. letzten woche Dienstag wurde dann der Zahn gezogen. Die Extraktion gestaltete sich mehr als schwierig. Die Zahnärztin versuchte den Zahn zu ziehen. Allerdings konnte er nicht enfernt werden. Die Zahnärztin wollte daher den Zahn zerbrechen, weil, soweit ich verstanden habe (weiss es aber nicht mehr genau), noch Wurzeln oder Nerven miteinander verbunden sind. Die Zahnärztin machte nun folgendes. Sie machte die provisorische Füllung auf. Anschließend versuchte sie den Zahn zu lockern. Der Zahn wackelte nach oben aber sofort wieder nach unten. Daraufhin nam die Ärztin Spezialwerkzeug und versuchte erstmal zu bohren. Anschließend versuchte sie nochmals, aber der Zahn ging immer noch nicht raus. Die Ärztin machte dann an der Schleimhaut (soweit ich mich erinnern kann) einen Schnitt. Daraufhin versuchte sie mit Hilfe eines Hebels auf den Zahn einzuwirken. Dabei drückte sie mit diesen Werkzeug (weiss nicht was es für ein Werkzeug war) gegen den Zahn (ich glaub im Zahninnere). Nach einer Stunde war der Zahn endlich raus. Es musste mehrfach gebort werden und im Zahninneren gedreht werden. Abschließend wurde der Zahn dann noch genäht. Aktualiesierung Ich War am letzten Montag beim Zahnarzt. Die ZÄ stellte fest, dass die wunde gut verheilt ist, allerdings einiges entzündet ist. sie hat dann etwas gesäubert und etwas in die Lücke gemacht.. Sie hat mir zwei Medikamente verschrieben, das Antibiotika heißt clinda-Saarbrücken 600mg und ein schmerzmittel novaminsulfon 500mg. das habe ich genommen. das Schmerzmittel hilft nicht, die schmerzen sind nach Einnahme des schmerzmittel immer noch da.man merkt wie es zieht, es ist steif bzw. gespannt das zahnfleisch Von äußeren sagte die zahnä. dass nichts erkennbar ist. sie hat das desinfiziert, trotzdem sind die schmerzen da. ist es möglich das innen drinnimmt Zahnfleisch was ist. Was könnte das denn nun sein

Frage vom: 2016-12-15 00:39:57 | 2386 | 1234

Antworten (1):

Hallo lieber Patient. Ihrer Beschreibung nach handelte es sich um eine operative Zahnentfernung und offensichtlich ist eine Wundheilungsstörung eingetreten .Aus der Ferne kann man aber das Aussehen der Wunde und den Heilungsverlauf nicht beurteilen . Bitte suchen Sie Ihre Zahnärztin auf lassen Sie die Wunde kontrollieren und ggf. Eine Röntgenaufnahme anfertigen , Gute Besserung. Herzliche Grüsse aus Heidelberg..

Antwort vom: 2016-12-15 02:03:22

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

super einfühlsam gekümmert