Leichter Aufbisschmerz nach Füllung

Guten Tag. Ich hoffe Sie können mich beruhigen. Unserer Tochter (25) wurde vor zehn Tagen die erste Füllung in ihrem Leben gelegt. Der Zahnarzt bescheinigte es sei ein sehr sehr kleines Kariesloch im Backen-Seitenzahn. Man mache die Behandlung minimalinvasiv und mit Kunststoff. Seit dem ersten Tag danach hat sie ab und zu beim aufbeissen einen leichten, stechenden Schmerz in diesem Zahn. Der Aufbiss wurde kontrolliert. Geht das wieder weg oder wurde der an und für sich absolut gesunde Zahn durch diese Bohrung geschädigt? Warum bohrt mal Seitendefekt überhaupt durch einen komplett gesunden Zahn von oben an? Ich weiss das diese Monomere schädlich sein können, die Säuer der Behandlung oder die Bohrhitze schädigend sein können. Wie lange Geduld soll sie haben bis sowas weg geht oder soll sie sich schneller beim Zahnarzt melden? Danke

Frage vom: 2016-12-14 13:01:28 | 2386 | 1234

Antworten (1):

Was Sie schreiben ist "Standard" und die Beschwerden sollten wieder vergehen (Sie sagen ja die Okklusion (das Zubeißen) wurde nochmals geprüft). Ggf. nochmals den Zahnarzt aufsuchen und Desensitizer anwenden lassen (für empfindliche Zähne).

Antwort vom: 2016-12-14 13:25:16

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz