Taubheit nach Implantatbehandlung

Hallo, ich habe mir, vor einer Woche, ein Stiftimplantat in den Unterkiefer einsetzen lassen. (12mm Länge, erster Backen- nach den Schneidezähnen) Allerdings habe ich jetzt eine Woche später immernoch Schmerzen und ein Taubheitsgefühl außen, Durchmesser entspricht etwa dem einer zwei Euro Münze. Jetzt war ich heute erneut beim Zahnarzt und (wie befürchtet) befindet sich das Implantat zu Nahe am Nerv, der das Gesicht versorgt. Jetzt würde er mir das Implantat umsonst entfernen und evtl. in 3 Monaten ein neues einsetzen, eine Garantie, dass alles klappt kann er mir aber nicht geben. Er meint auch es kann gelingen aber wenn nicht ist es fest! Bin etwas überfordert mit dieser Situation. Hat jemand einen Ratschlag, ich wäre Ihnen sehr zu Danke verpflichtet. MfG

Frage vom: 2016-12-13 14:26:18 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Hallo lieber Patient. Ich würde datzu raten schnellstmöglich einen Oral- oder Kieferchirurgen aufzusuchen , eine CT oder DVT anfertigen und das Impantat entfernen zu lassen . Meiner Meinung nach ist ein 12 mm Implantat auch nicht notwendig ( hängt allerdings von den anatomischen Strukturen ab ) . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-13 19:40:09

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich

Wie schon empfohlen, sollten sie einen zahnärztlichen Fachkollegen (MKG'ler oder Oralchirurgen) aufsuchen, am besten noch besonders implantologisch versiert (sind heutzutage die meisten der KollegInnen). Andere Fragen OHNE Röntgenbild spekulativ zu beantworten wäre anmaßend.

Antwort vom: 2016-12-14 13:37:55

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz