Schmerzen nach CP

Hallo, ich befinde mich nach einem Zahnarztwechsel in Behandlung, da meine ehemalige Zahnärztin trotz regelmäßiger Kontrolle Karies unter einer 15 Jahre alten Füllung übersehen hat, so dass nun eine Wurzelbehandlung oben rechts am 6er durchgeführt wird. Es wurden Röntgenbilder gemacht. Die Zahnärztin riet mir 3 große Füllungen (oben und unten links der 6er und unten rechts der 7ener) schleunigst auszuwechseln, da sich an den Rändern der Füllung Karies gebildet hätte. Die beiden Füllungen unten gehen bis fast zum Nerv. Es wäre eine CP-Behandlung nötig meinte sie. Außerdem sollen noch zwei kleinere Füllungen ausgewechselt werden. Nun war ich gestern bei meiner neuen Zahnärztin. Die bohrte unten links den 6er und unten rechts den 7ener beide vorsichtig auf und bemerkte, dass diese bereits, die Füllungen sind schon sehr alt, eine Überkappung des Nerves haben. Der Nerv des 7ener unten rechts sei wohl schon mal punktförmig eröffnet worden. Es wurde mit Kariesdetektor gearbeitet. Es wurden neue Unterfüllungen gelegt und mehrschichtige Kompositfüllungen gemacht. Das dauerte pro Zahn ca. eine Stunde. Nun verspürte ich auf der rechten Seite heute Nacht leichte pochende Schmerzen. Allerdings wird zur Zeit der 6er oben rechts wurzelbehandelt. Es wurde schon die 5. Einlage gemacht, da der Zahn leider perforiert war. Ich kann die Schmerzen nicht genau lokalisieren. Aber ich habe das Gefühl das rechts beide Zähne schmerzen. Nicht besonders stark, allerdings dauerhaft ohne Reiz. Ist das normal? Es wurde gestern nun heute ein Kältetest gemacht. Der 7ener unten rechts reagierte darauf etwas. Beim Klopfen spürte ich keine Schmerzen. Sie meinte, dass ich noch ein paar Tage abwarten soll. Alternativ könnte sie den Zahn auch noch mal aufbohren und schauen, ob noch eine versteckte Karies zu finden sei. Allerdings habe sie mit Kariesdetektor gearbeitet. Kann man trotzdem noch Karies übersehen? Das möchte ich erst mal nicht, da der Zahn nun schon eine große dreiflächige Füllung hat. Oder kann man die neue Füllung entfernen ohne das noch mehr Substanz verloren geht? Oder ist dann eine Krone nötig? Wie unterscheidet man denn die Kompositfüllung vom Zahn? Es wurde ohne Kofferdamm mit Watteröllchen gearbeitet. Außerdem wurde so ein Metallring um den Zahn gelegt. Ist in Zukunft ein Kofferdamm zu empfehlen? Sollte der Zahn sich nicht in den nächsten Wochen beruhigen muss dort auch eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden. Wie lange soll ich warten?

Frage vom: 2016-12-13 11:29:13 | 2386 | 1234

Antworten (8):

PS: Ich habe Montag den nächsten Termin. Sollten bis dahin die Schmerzen verschwunden sein?

Antwort vom: 2016-12-13 11:32:24

PS: Ich habe Montag den nächsten Termin. Sollten bis dahin die Schmerzen verschwunden sein?

Antwort vom: 2016-12-13 11:32:57

Liebe Patientin, pochende Schmerzen sind eigentlich ein Hinweis auf die Nerventzündung. Allerdings sollte dann der Zahn auch klopfempfindlich sein. Unter Umständen sieht man (noch) nichts im Röntgenbild. Schwierige Situation, weil nicht ganz eindeutig. Und die Entscheidung wird sih auch nach Ihren Beschwerden richten: sind die Schmerzen so stark, dass es keinen Sinn macht zu warten - dann wird die Wurzelkanalbeahndlung durchgeführt. Wenn die Beschwrerden nur gelegentlich kommen und über die Zeit (ca 2 Wochen) weniger werden - dann hat man die Chance, dass der Zahn keine Wurzelkanalbehandlung braucht. Alles Gute!

Antwort vom: 2016-12-13 12:11:11

Markus Belt, M. Sc.
Griesheim

mein Helfer mit Herz

hmmmm - was wohl Ihre "alte" Zahnärztin gemacht hätte?

Antwort vom: 2016-12-13 12:55:25

Dr. Stefan Klaas Zahnarzt im Kreis Böblingen
Herrenberg

angstfrei behandelt

Vielen Dank, momentan sind die Schmerzen nur sehr leicht pochend. Ich denke, dass ich dann bis Montag abwarten sollte. Allerdings könnten Sie ja auch vom zur Zeit wurzelbehandelten Zahn kommen, der eine Entzündung an der Wurzelspitze aufweist...

Antwort vom: 2016-12-13 13:53:03

Vielen Dank, momentan sind die Schmerzen nur sehr leicht pochend. Ich denke, dass ich dann bis Montag abwarten sollte. Allerdings könnten Sie ja auch vom zur Zeit wurzelbehandelten Zahn kommen, der eine Entzündung an der Wurzelspitze aufweist...

Antwort vom: 2016-12-13 13:53:09

Vielen Dank, momentan sind die Schmerzen nur sehr leicht pochend. Ich denke, dass ich dann bis Montag abwarten sollte. Allerdings könnten Sie ja auch vom zur Zeit wurzelbehandelten Zahn kommen, der eine Entzündung an der Wurzelspitze aufweist...

Antwort vom: 2016-12-13 13:53:15

Meine ehemalige Zahnärztin hat ja leider seit mindestens 10 Jahren nichts gemacht. Weder ein Röntgenbild, noch Füllungen gemacht oder ausgetauscht. Deswegen nun die massiven Schmerzen und Probleme... :-(

Antwort vom: 2016-12-13 13:55:39

Sie hat ja noch nicht einmal die Wurzelentzündung und die massive Karies im Zahnzwischenraum an Zahn 16 auf dem Röntgenbild festgestellt. Statt dessen bohrte sie ein wenig an der Karies herum und machte mir einfach eine neue auf die Kaufläche, obwohl bereits die Pulpa betroffen war... Das macht mich sprachlos.

Antwort vom: 2016-12-13 14:03:07