Zahnschmerzen nach Brücke

Hallo Docs, ich habe im Oktober meine erste Brücke bekommen (NEM mit Vollverblendung), nachdem letztes Jahr ein Zahngezogen wurde. Leider tut einer der Pfeilerzähne (war früher auch schon ab und an mal schmerzhaft) jetzt seit Wochen jeden Tag weh, Nelkenöl hat mir sehr gut geholfen, aber die ZA-Helferin meinte, dass könnte den Zahn bei häufigem Gebrauch abtöten. Stimmt das? Mein Zahnarzt meinte, dass könne vorkommen, dass ein Zahn nach einer Brücke schmerzt (hat mir das leider vorher nicht gesagt). Muss ich mit diesen Schmerzen jetzt erstmal leben und hoffen, dass sich der Zahn von alleine beruhigt? Ich würde auch sagen, dass der gegenüberleigende Zahn im Unterkiefer auch manchmal schmerzt, kann das aber nicht mehr so klar definieren. Der Brückenzahn ist wahnsinnig kälteempfindlich, selbst lauwarmes Wasser zum Umspülen schmerzt manchmal noch, außerdem tut er beim Liegen häufig weh und nach dem Essen, auch Nachts, sodass ich davon wach werde. Die Schmerzen sind nicht allzu stark, aber da sie fast zu 50% präsent sind, sind sie doch sehr störend. Eine neue Knirscherschiene wurde auch angefertigt, hat aber auch keien Besserung gebracht. Mir macht vor allem Sorgen, dass ich nicht merke, wenn der Zahn entzündet ist. Aber als mein ZA gegen den Zahn geklopft hatte, tat er kaum weh, dass war letztes Jahr mit dem toten Zahn ganz anders.

Frage vom: 2016-12-12 18:48:50 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Beide von Ihnen genannten DInge könnten zutreffen - d.h. Überlastung z.B. durch nächtliches Knirschen, aber auch eine akute Reizung des Zahnnerven. Persönlich tendiere ich ja zu Letzterem, aber dazu bräuchte man genauere klinische Befunde (Kontaktpunkte, Provokationstest auf Temperatur und Klopfen) und ggf. oder sogar natürlich ein aktuelles Röntgenbild.

Antwort vom: 2016-12-12 20:33:10

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Hallo lieber Patient. Ihrer Beschreibung nach haben die Zähne ein Präparationstrauma . Ob das letzlich dazu führen wird , dass die Zähne ein Wurzelbehandlung benötigen lässt sich leider nicht vorhersagen . Sie schreiben , dass ein Zahn bereits vor der Versorgung immer wider mal Schmerzen verursacht hat . Es könnte sein , dass dieser Zahn bereits eine chronische bzw. subakute Pulpitis hatte . Auch die Höhe der Brücke sollte noch einmal,kontrolliert werden . Nelkenöl , wie alle ätherischen Öle ( mitbausnahme von Lavendelöl ) NIMALS pur anwenden ! Gute Besserung. Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-12 21:21:19

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich