myrrheöl mit Alkohol nach dem Zähne putzen

Hallo liebe Ärzte, ich habe vorallem an einer Stelle immer Zahnfleischprobleme, da 2 Kronen zu dicht einander sitzen und mein Zahnfleisch regelrecht erdrückt wird. Zahnseide nutze ich zwar aber meistens wird das Zahnfleisch mehr gereizt. Deswegen hab ich öfters Teebaumöl genommen, das ist mir aber etwas zu unsicher, weil es der Darmflora schaden kann und so lange ich in Schienenbehandlung bin, werden die Kronen auch nicht ausgetauscht d.h. es wird mir so noch eine Weile gehen. Deswegen habe ich mich beraten lassen und mir Myrrheöl geben lassen, allerdings ist es mit Alkohol. Da ich eh schon Probleme mit meinen Zähnen habe, möchte ich nicht noch mehr Probleme haben und nehme das Myrrheöl am Tage statt wie mit dem Teebaumöl Abends nach dem Zähne putzen. Es klingt vielleicht jetzt etwas doof, aber durch die Probleme bin ich sehr vorsichtig geworden was ich wann zu mir nehme und anwende deswegen meine Frage, kann der Alkoholanteil in dem Myrrheöl meinen Zähnen schaden wenn ich das Öl nach dem Zähnen putzen nehme oder kann ich es bedenkenlos danach nehmen? Da eben meistens die Zahnseide an der Stelle die Reizung verursacht, würde ich gerne etwas nehmen das ich danach drauf machen kann damit es sich über Nacht beruhigt. Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

Frage vom: 2016-12-12 13:51:56 | 2386 | 1234

Lili1981

Antworten (1):

Lieber Patientin, ich wäre an Ihrer Stele auch vorsitig, Alkohol so häfig anzuwenden ist sicherlich nicht, Es geht dann auch vor allem um die Schleimhaut. Das Risiko hängt natürlich von der Konzentration ab. Nehemen Sie lieber Salviothymol oder Parodontax Mundspüllösung. Die Zwischenräume reinigen ist aber trotzdem unverzichtbar! Es nützt nichts zu spülen, wenn Beläge zwischen den Zähnen sich bilden und die Entzündung verursachen. ich wünsche Ihnen gute Besserung!

Antwort vom: 2016-12-12 14:38:36

Markus Belt, M. Sc.
Griesheim

mein Helfer mit Herz