Schmerzen seit fast 3 Jahren nach Füllung

Hallo, Ich bin gerade einmal 21 Jahre alt und leide seit knapp 3 Jahren an einem blöden Zahn-Problem. Vor knapp 3 Jahren wurde bei mir links unten ein Backenzahn gebohrt, hatt dort keine Probleme aber nunja - hatte an dem Tag eine Aushilfs-Zahnärztin gemacht. Seit diesem Tag kann ich nicht mehr auf der Linken Seite kauen! Bin extreme Angstpatientin und hab mich dann auch nicht mehr hin getraut. Da durch, dass ich Jahrelang nur Rechts kauen konnte, bildete sich eine riesen Tasche zwischen den Backenzähnen wo ich immer Essensbrocken rausholen musste. Irgendwann hats da zwischen auch richtig gezogen dass ich 2 Wochen nur mit Ibo den Tag überstehen konnte - traute mich nach der schlechten Erfahrung aber nicht mehr zum ZA. Habe eine neue Praxis gefunden, die sofort die Weisheitszähne entfernen wollten - Karies entfernung zwischen den 2 Zähnen etc. Super Praxis! Allerdings konnten diese keine Entzündung etc im linken Backenzahn feststellen - also weshalb die Schmerzen? Habe dann einen Kostenvoranschlag für die Narkose mit den ganzen Behandlungen bekommen (2.500€) - ich war so sauer und geschockt, dass wir zur alten Praxis gefahren sind, in der vor 3 Jahren dieser Mist passiert ist. Der ZA wollte die Füllung auf seine Kosten erneuern, Vermutung: Evtl Füllung undicht etc. Trotz Spriten hatte ich die Schlimmsten Schmerzen meines Lebens!!! Beim bohren, beim Licht für die Füllung - ich hatte so Schlimme Schmerzen, dass ich geweint und geschriehen habe. Danach hatte ich noch mehr Schmerzen als davor. Der Tag der Narkose in der neuen Praxis kam. Es wurden nur die Backenzähne gezogen und der Nerv am Backenzahn rechts entfernt. Der Karies war wohl schon extrem tief (kein Wunder, wenn ich nur dort kauen kann) - die Zahnärztin hat während der Narkose nichts im linken Backenzahn gefunden. In der letzten Behandlung meinte die ZA ich solle jetzt 4 Wochen lang jeden Tag Elmex Gel auf den Zahn schmieren. Sie hatte die Füllung dort abgeschliffen - wieder extreme Schmerzen und ziehen und meinte, der Zahn ist empfindlich wegen zu wenig Zahnschmelz. Am Dienstag sind die 4 Wochen um und ich habe den Kontroll Termin. Es ist trotz Gel etc keine 0,000001% besser geworden - nichts!!! Ich weine und zitter sobald ein mini Krümmel dort hin kommt während des essens und ich draufbeiße. Was kann ich denn jetzt noch tun? Laut Röntgen etc ist nichts entzündet, kein Karies. Ich kann mein Leben lang doch nicht nur Rechts kauen? Und der Nerv wurde rechts ja auch entfernt. Da darf ich doch dann eh nicht 24/7 nur dort kauen, sonst beicht der Zahn auch bald. Meine Frage: Zahn ziehen?!? Ich verstehe nicht wo diese Schlimmes Schmerzen herkommen. Kann dort nicht mals Kaugummi kauen oder Zähneputzen ohne das es zieht. Und trotz Spritze hatte ich extreme Schmerzen, sogar bei dem blauen Licht.

Frage vom: 2016-12-11 18:07:11 | 2386 | 1234

Antworten (1):

Hallo lieber Patient. Ihr Fall scheint recht komplex zu sein. Man kan aus der Ferne, ohne klinische Untersuchung und Röntgenaufnahme kann man leider keine Diagnose stellen und ihnen leider auch nicht sagen welche Therapieoptionen bestehen . Das müssen Sie mit dem Kollegen vor Ort besprechen . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-11 18:23:09

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich