Wundrevision Vorderzahn

Hallo, ich hatte eine Wundrevision in der Zahnklinik machen lassen.Dort hat ein Arzt mir nicht nur versucht die Wunde zu verschließen, sondern auch gleich die Oberlippe mit angenäht, damit sich nichts bewegen kann. Es befindet sich dort kein Knochenmaterial mehr, somit hat das nicht funktioniert, so das die Chefin ( Plastische Chirurgin ) später selber ein 2. mal operiert hat. Sie hat die Wurzel abgefräst um die Brücke, die ich oben habe zu erhalten, dann hat sie alles vernäht und meinte das jetzt alles zu wäre. Jetzt weiß ich a. nicht, wie lange muss ich jetzt aufpassen bis alles gut zugewachsen ist und b. was ist mit meiner Oberlippe? das spannt ja wie verrückt, wird das besser, oder bleibt das dann so? Die Frau Doktor meinte nur das die Fäden sich nach 5 bis 6 Wochen von alleine auflösen. Das ganze verwirrt mich, da null Kontrolle vorgesehen ist.. wie kann die sich da so sicher sein, das auch alles zu bleibt? Danke im Vorraus

Frage vom: 2016-12-11 15:33:46 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Es wurde Collagen eingefügt, hilft das beim Knochenaufbau, oder wofür wird das verwendet?

Antwort vom: 2016-12-11 15:36:54

Resorbierbare Nähte müssen nicht mehr entfernt werden, die postoperative Spannung könnte normal sein,. Rufen Sie doch einfach nochmal in der chirurgischen Abteilung der Klinik an und fragen ggf. nach einem Kontrolltermin.

Antwort vom: 2016-12-11 22:39:50

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz