Zahnschmerzen Schwellung nach Behandlung

Guten morgen alle miteinander, Mich beschäftigt gerade ein Thema sehr. Ich hatte am Montag eine Zagnbehabdlung. Ich musste eine neue Füllung bekommen da die alte kaputt gegangen ist und sich Karies gebildet hat. Ich wurde von meiner Ärztin 2 mal betäubt da die erste leider nicht perfekt saß. Es ging auch alles relativ schnell und gut. An dem Tag tat mir alles noch etwas weh was ja normal ist da dort gearbeitet wurde. Ab Dienstag hatte ich dann schmerzen im Weichteil Gewebe am Kiefer nicht der Zahn! Ich hab es auf die Betäubung zurück geführt. Mittwochs war auch wie ne leichte Schattierung wie bei einem blauen Fleck zu sehen. Der Schmerz der Weichteile ging jeden tag ein wenig zurück. Aber es war noch da. Samstag merkte ich auf einmal wie der Zahn immer wieder weh tat. Ich hab geschaut und hab einen weißen Fleck oder Pickel oder so? An der einstichstelle gefunden. Ich empfand das Weichteil Gewebe auch als ein wenig geschwollen. Ich hab das Gefühl jedes mal wenn ich diesen Bereich mit so Ner salbe für aphten Eincreme2das der Schmerz am Zahn auch auf hört. Und dieser ist deutlich. Würde ihn als dumpf und eher Druck bezeichnen. Kann das von einer Entzündung von Gewebe oder Weichteile oder Kiefer oder Ner zyste kommen ? Ich kann mir das nicht erklären. Vielen Dank im voraus

Frage vom: 2016-12-11 08:46:38 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Es könnte an der Einstichstelle (wie bei der Blutentnahme, also nur ähnlich) ein kleines Einstichhämatom sein, es könnte aber auch bei einer sehr nervennahem Füllung vom Zahn kommen. Daher ggf. am besten die Behandlerin kontrollieren lassen, wenn es weiterhin besteht.

Antwort vom: 2016-12-11 09:11:28

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Hallo lieber Patient. Es gibt zwei Dinge , die offensichtlich bei. Ihren Beschwerden eben Rolle spielen . Bei der Anästhesie ist eine kleines Blutgefäß verletzt worden ( kenn manchmal vorkommen ) und der entstandene Bluterguss hat zunächst Schmerzen verursacht die aber allmählich abnehmen und in ein paar Tagen ganz verschwunden sei wird . Schmerzen nach Füllungstherapie treten ab und zu auf und sind einfach zu erklären: Ist ein Zahn kariös und muss eine neue Füllung erhalten, kann es während der Behandlung zu Irritation des Zahnnerves in Form von Erschütterungen oder durch entstehende Hitze kommen. Sollte eine Kompositfüllung gemacht worden wird bei der der Schmelz- und Dentinkonditionierung, also der Vorbereitung des Zahnes zur Versorgung mit der Füllung , Säure eingesetzt, was zusätzlich für chemische Irritationen des Zahnnerves sorgen kann. Manchmal kann es schon längere Zeit dauern bis der Zahn vollkommen schmerzfrei wird. Bei tiefen kariösen Läsionen kann es auch möglich sein, dass der Zahnnerv bereits einen Schaden erlitten hatte der sich als Entzündung bemerkbar macht. Dadurch wird es ab und zu notwendig dass ein Zahn eine Wurzelbehandlung braucht. Leider kann man das nicht voraussehen . Möglicherweise sind auch doch noch Fehlkontakte vorhanden . Bitte lassen Sie den Zahn noch einmal von Ihrer Zahnärztin überprüfen . Gute Besserung . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-11 10:01:13

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich