Nach Weisheitszahn-OP weisse Blase am OP Feld

Sehr geehrte Damen und Herren, am Donnerstag wurden mir die Weiheitszähne gezogen. Die OP verlief ohne Komplikationen und nach 20 Minuten waren die drei Zähne entfernt. Als die Betäubung nachlies hatte ich höllische Schmerzen. Ich habe, wie vom Oralchirurg verordnet, alle vier Stunden eine 600 mg Ibu genommen. Gegen zwei Uhr morgens, nach der Tageshöchstdosis fingen die Ibu endlich an Wirkung zu zeigen. Freitag war der Wundschmerz schon erträglicher, allerdings beginnen jetzt Ohr- und Galsschmerzen, noch dazu sind meine Lymphknoten geschwollen und ich habe Backen als hätte ich auf eine Biene gebissen. Heute, da sich der Kiefer jetzt weiter öffnen lässt habe ich einen Blick auf die Wunde geworfen und genau über der Naht am Unterkiefer (alle drei Wunden wurden zugenäht), hat sich eine weisse Schicht gebildet. Ich bin zwar im medizinischen Fachbereich tätig, bin aber in Zahnmedizin überhaupt nicht bewandert und daher unsicher ob es sich hierbei um Eiter oder Fibrin habdelt. Eben, nach sanftem Spühlen mit Kamillentee hat sich diese Schicht gelöst, so dass man jetzt frei auf die Naht sehen kann. Das Zahnfleisch ist leicht angeschwollen, etwas rötlich. Meine Hauptsorge ist, dass es sich hierbei um Eiter habdelt und ein entzündlicher Prozess im Gange ist.

Frage vom: 2016-12-10 16:31:01 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Rein aus der Beschreibung kann man es nicht sicher sagen, aber die Vermutung sagt es ist eine rein postoperative Schwellung = völlig normal (Maximum bis zum 3. postoperativen Tag) ... Wenn es die Lymphknoten sind, zzgl. zunehmender Schluckbeschwerden, sollte man nochmals einen Zahnarzt aufsuchen und ggf. ein AB einnehmen.

Antwort vom: 2016-12-10 17:34:15

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Hallo lieber Patient. Aus der Ferne kann man das Aussehen der Wunde und den Heilungsverlauf nicht wirklich beurteilen . Ihrer Schilderung nach handelte sich um Fibrinbelag , das ist völlig normal . Leider sind sind auch die Schmerzen und die Schwellung normal. Ob die Halsschmerzen und die Lympfknotenschwellung mit der OP zusammenhängen kann man natürlich aus der Ferne nicht feststellen. Im Zweifel besser eine. Zahnarzt aufsuchen . Einen guten Heilungsverlauf . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-10 18:42:48

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich