Zahnschmerzen

Hallo, ich war vor 3 Tagen beim Zahnarzt wegen leichter Zahnschmerzen. Er hat geröngt und gesehen das 2 aneinanderliegende Zähne Karies haben. Er hat dann gebohrt, es war schon tiefer. Dann hat er Medikamente rein und nur erstmal Zement drüber damit die Wurzel sich beruhigt. Er hat gesagt das haben wir noch rechtzeitig gemacht aber um auf Nummer sicher zu gehen erstmal die medizinische Füllung. In einer Woche dann die richtige. Ich habe aber immernoch Schmerzen an der selben Stelle. Nicht ununterbrochen. Manchmal aber auch länger am Stück. Mehr wie ein Ziehen. Am Anfang war auch heiß kalt schlimm aber das ist besser geworden. Jetzt halt das ziehen. Ich kann Nachts schlafen und es pocht nicht. Eher wie ein Wundschmerz. Ich habe aber doch Angst das es die Wurzel ist weil heute schon der 3. TAG ist. Wäre dankbar um einen Rat. Lg

Frage vom: 2016-12-10 12:45:42 | 2386 | 1234

Antworten (9):

Beides wäre denkbar - so wie Sie es beschreiben sollten es die "Nachwehen" der Behandlung sein, denn bei einer akuten Pulpitis (Zahnnerventzündung) wären Ihre Beschwerden weitaus schlimmer und normalerweise hätten Sie auch keinen ruhigen Nachtschlaf ...

Antwort vom: 2016-12-10 17:07:47

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Hallo lieber Patient. Je tiefer die Karies und somit näher der Nerv ist, umso wahrscheinlicher sind auch anschließende Schmerzen, die jedoch nur vorübergehender Dauer sind. Während der Kariesentfernung und der Präparation kann es zu mechanischen Irritationen in Form von Erschütterungen oder durch entstehende Hitze kommen. Das alles kann zu vorübergehenden Schmerzen führen . Die Beschwerden sollten in den nächsten Tagen nachlassen bzw. schwächer werden . Manchmal kann es schon längere Zeit dauern bis der Zahn vollkommen schmerzfrei wird. Ob eine Wurzelbehandlung notwendig sein wird lässt sich nicht mit Sicherheit voraussagen . Gute Besserung. Herzliche Grüße aus Heidelberg.

Antwort vom: 2016-12-10 18:14:10

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich

Hallo nochmal, ich habe morgen den nächsten Termin beim Zahnarzt und mach mich jetzt schon fix und fertig. Ich habe immernoch Schmerzen. Überwiegend wenn ich viel spreche. Oder mit der Zunge dran rumm spiele und auch beim gähnen ist es komisch. Wie wenn sich die Wurzel im Kiefer dehnt. Der andere Schmerz ist wie ein Wundschmerz. Es pocht nicht und der Schmerz ist nicht so extrem das ich Schmerztabletten brauche aber er ist schon meistens da. Ich mache mich natürlich jetzt fix und fertig ob morgen was am der Wurzel gemacht werden muss usw. Ich weiss Ferndiagnose ist schlecht. Aber könnte es noch was anderes sein. Heiss kalt am Zahn ist schon besser geworden. Ich kann auch beißen. Es ist mehr unterirdisch...Leider....LG

Antwort vom: 2016-12-12 17:55:27

Weniger Panik - es ist so, wie es die Natur bestimmt und der Kollege wird es richten ...

Antwort vom: 2016-12-12 20:28:42

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Haha Sie sind ja lustig. Das sagt mein Kopf mir auch. Aber meine verrückte Psyche leider nicht. Ich danke Ihnen trotzdem. Ich konnte wenigstens zum ersten Mal lachen heute haha. Lg und einen schönen Abend

Antwort vom: 2016-12-12 21:00:50

Fürü die Psyche gibt es kein "Universalrezept", aber wir haaben da so ein LMAA-Mitttelchen, für die "Katastrophenfälle" ...

Antwort vom: 2016-12-14 13:16:41

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Ja ich bin ein katastrophenfall. Das heißt ich drehe innerlich durch aber auf dem Stuhl mach ich keinen Piep. Ich habe immer Tavor dabei aber schlucken tu ich es nicht....Mit dem Zahn ist alles ok. Er sagte weil der Zahn nicht blombiert war ist der Nerv noch oben und deshalb merkt man es dann mehr als wenn sich der Nerv schon zurück gezogen hat. Er lässt jetzt die medizinische Füllung noch drin bis Anfang Januar und dann Inlay. Liebe Grüße und einen schönen Tag

Antwort vom: 2016-12-14 13:57:07

Ja das gute Tavor - aber das was Sie schildern klingt doch behandlerisch jetzt nicht sooo schlecht. Also, wenn möglich, Ruhe bewahren, um dem Körper / Zahn die erforderliche Zeit geben.

Antwort vom: 2016-12-14 18:43:46

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Ja jetzt wo ich weiß es ist soweit alles ok bin ich schon ruhiger. Und vielleicht schaff ich es ja auch beim nächsten Mal nicht durchzudrehen haha. Ist einmal so und einmal so. Am Ende geht ich ja doch, mach den Mund auf und bin still ;) bleibt mir ja nix anderes übrig da ich trotzdem sehr viel Wert auf meine Zähne lege. Und Tavor ist immer dabei. Hilft in meiner Tasche allerdings nicht so gut. Liebe Grüße:)

Antwort vom: 2016-12-14 19:02:13

Hallo jetzt bin ich es nochmal, irgendwie beunruhigt mich trotzdem noch etwas. Ich merke wenn ich in den Kiefer fasse immernoch einen kleinen Schmerz. Genau ganz unten an der Wurzel. Beim klopfen auf die Zähne tut nichts weh und das Röntgenbild war auch in Ordnung. Meinen Sie das braucht einfach noch Zeit oder könnte es doch was anderes der Wurzel sein?

Antwort vom: 2016-12-15 11:31:08

Hallo jetzt bin ich es nochmal, irgendwie beunruhigt mich trotzdem noch etwas. Ich merke wenn ich in den Kiefer fasse immernoch einen kleinen Schmerz. Genau ganz unten an der Wurzel. Beim klopfen auf die Zähne tut nichts weh und das Röntgenbild war auch in Ordnung. Meinen Sie das braucht einfach noch Zeit oder könnte es doch was anderes der Wurzel sein?

Antwort vom: 2016-12-15 11:31:22

Hallo jetzt bin ich es nochmal, irgendwie beunruhigt mich trotzdem noch etwas. Ich merke wenn ich in den Kiefer fasse immernoch einen kleinen Schmerz. Genau ganz unten an der Wurzel. Beim klopfen auf die Zähne tut nichts weh und das Röntgenbild war auch in Ordnung. Meinen Sie das braucht einfach noch Zeit oder könnte es doch was anderes der Wurzel sein?

Antwort vom: 2016-12-15 11:31:58