Bitte um Antwort! Dringend!

Liebe Zahnärzte, ich schildere mein Problem in Stichworten, da es sonst zu lange werden würde. Ich habe in den letzten Wochen hier schon darüber geschrieben; es handelt sich um Schmerzen nach einer Zahnhalsfüllung. Betrifft 35 Uk (letzter Zahn der Reihe/ für fehlende Zähne sind Implantate angedacht) - 15.11. Zahnhalsfüllung wegen einer Minikaries; Zahn machte nie Beschwerden - Vier Tage später Schmerzen - Bekomm von meiner Zahnärztin Clynda 600 wegen angeblicher Nervreizung - Schmerzen gingen nicht ganz weg, Zahnärztin legte die Füllung neu mit Medikament darunter und versiegelte Ihn, dazu kam noch ein Lack - nach 4 Tagen fingen die Schmerzen wieder an, noch mal Gluma(??), Versiegelung und Lack - Zwischenzeitlich kam noch ein grippaler Infekt, weshalb ich noch mal Antibiotika bekam (Nebenhöhlenentzündung) - am Montag wieder starke Schmerzen und die Wurzelbehandlung wurde eingeleitet, Nerv gezogen, Medikament kam rein - heute sollte der Abschluss der Wurzelbehandlung erfolgen; es ergab sich folgendes Problem: Der Zahn tat bei der Behandlung höllisch weh, es wurde eine Leitungsanästhesie gelegt, es wurde um den Zahn drum herum gespritzt sowie in den Kanal selber - erfolglos. Der Schmerz war nicht zu ertragen. Die Wb wurde abgebrochen. Ich habe am Montag nun einen Termin bei einer Praxis die mit Tiefschlaf arbeitet, erst mal zur Beratung. Das Problem hatte ich schon sehr oft, die Betäubung wirkte nicht, egal welche Art von Betäubung. Die Zahnärztin gab mir auch eine Überweisung mit auf der Steht, dass der Zahn im Tiefschlaf behandelt werden soll, da die Anästhesie versagt. Als ein Röntgenbild letzte Woche angefertigt wurde war übrigens keine Entzündung zu sehen. In den Zahn wurde heute Ledermix gefüllt. Nun meldet sich der Zahn seit vorhin wieder, es ist ein schubweiser blitzartiger Schmerz, der unerträglich ist. Das Gebiet um den Zahn herum schmerzt auch, ich denke von den vielen Spritzen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich nehme seit 3 Wochen Schmerztabletten (Ibu 600) und habe schon Magenschmerzen. Dazu kommen schlaflose Nächte; ich fühle mich fix und fertig und mein Körper ist mehr als schlapp. Es ist auch wieder Freitag Abend und ich müsste im Notfall morgen zum Notdienst gehen. Allerdings ist es für mich unvorstellbar im wachen Zustand noch einmal einen Zahnarzt an meine Zähne zu lassen, vor allem an diesen besagten Zahn. Allein der Gedanke daran bereitet mir fast Todesangst sowie Panikattacken. Nun meine Frage an Sie: Warum schmerzt der Zahn schon wieder so höllisch? Kann das noch schlimmer werden?? Wie lange darf man Schmerztabletten nehmen, ohne das es schädlich wird?? Ich habe panische Angst, dass der Schmerz sich steigert und ich wieder schlaflos bin. Ich hatte vor Jahren ein ähnliches Problem, da half auch keine Tablette mehr. Ich musste Nachts in die nächste Großstadt fahren zum Notdienst, es war Horror. Ich habe schon daran gedacht, mir den Zahn ziehen zu lassen im Tiefschlaf, damit endlich Ruhe ist, da ich Angst habe, dass er trotz Wurzelbehandlung keine Ruhe gibt. Eine Wsr möchte ich nicht, die hatte ich einmal und die Schmerzen danach waren grausam. Allerdings wäre dann der linke UK ohne Zähne, was genauso unerträglich ist. Es ist nicht mal die Angst vor dem Zahnarzt, welche mich belastet. Es ist die Panik vor den Schmerzen, die durch mehrmalige Spritzen nie ausgeschaltet wurde. Da das Ganze nun schon fast vier Wochen geht bin ich am Ende, vier Wochen Schmerzen machen einen wirklich kaputt. Meine Lebensqualität ist im Moment dahin. Über einen Rat von Ihnen würde ich mich sehr, sehr freuen. Vielen herzlichen Dank im voraus.

Frage vom: 2016-12-09 19:40:17 | 2386 | 1234

Antworten (9):

Etwas ganz Abwägiges - besteht die Möglichkeit einer Neuralgie ?

Antwort vom: 2016-12-09 21:25:49

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Danke für Ihre Antwort. Was genau bedeuted Neuralgie ( ich werde es gleich mal googeln). Der Zahn hat sich eben schon wieder gemeldet. Ich weiss langsam nicht mehr was ich tun soll.

Antwort vom: 2016-12-09 21:37:17

Eine Art chronische Nervenentzündung, welche sich mit bis zu unerträglichen Schmerzen manifestieren kann.

Antwort vom: 2016-12-09 22:14:57

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz

Guten Abend, so wie Sie das beschrieben haben incl. der Vorgeschichte, scheint bei Ihnen tatsächlich eine Neuralgie vorzuliegen. "Googeln" Sie mal was das bedeutet (aber bitte nur vernünftige Seiten), hoffe aber für Sie trotzdem das es eher was banales ist und der Zahn kommt zur Ruhe. Wünsche Ihnen alles Gute! Mit freundlichen Grüßen aus dem Süden

Antwort vom: 2016-12-09 22:35:07

Dr. Robert Seiler
Freiburg

sparfreundlich geholfen

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hoffe,dass ich das We rumbekomme. Ich denke,ich werde mir den Zahn im Tiefschlaf ziehen lassen. Ich etrage diese Schmerzodysee nicht mehr. Ich sitze hier schon wieder voller Panik,dass der Zahn heute nacht hochgeht. Ich bin immer noch fasungslos,dass es soweit kommen muss wegen einer Minikaries am Zahnhals.

Antwort vom: 2016-12-09 22:53:46

Hat jemand noch eine Idee,falls Ibu 600 heute Nacht nicht hilft? Ich habe panische Angst schlafen zu gehen .Morgen werde ich es auch noch einmal beim Notdienst versuchen.

Antwort vom: 2016-12-09 23:14:58

Hat jemand noch eine Idee,falls Ibu 600 heute Nacht nicht hilft? Ich habe panische Angst schlafen zu gehen .Morgen werde ich es auch noch einmal beim Notdienst versuchen.

Antwort vom: 2016-12-09 23:15:06

Es gibt andere Schmerzmittel, jedoch alles nur auf Rezept ! Kopf hoch, morgen Zahnarzt besuchen.

Antwort vom: 2016-12-09 23:28:33

Dr. Robert Seiler
Freiburg

sparfreundlich geholfen

Vielen Dank! Ich werde morgen berichten!

Antwort vom: 2016-12-09 23:59:22

Ich wollte noch einmal ein kurzes Update geben: Der Zahn war einigermaßen ruhig. Ich hoffe,es bleibt so bis Montag.

Antwort vom: 2016-12-10 18:57:12

Ich wollte noch einmal ein kurzes Update geben: Der Zahn war einigermaßen ruhig. Ich hoffe,es bleibt so bis Montag.

Antwort vom: 2016-12-10 20:55:34