Schmerzen am Zahnfleisch an Implantaten, sind Kronen schuld?

Hallo, erstmal eine Vorgeschichte, Ich besaß lange Zeit im Unterkiefer eine Teleskopprothese, welche mir aber kaputt gegangen ist. Darauf hin beschloss ich mir Implantate zu machen welche auch mittlerweile drin sind mir aber schwere Probleme machen. Ich hatte vorher eine Freiendsituation. Im Oktober letzten Jahres wurde ein Kieferknochenaufbau mittels Eigenknochen gemacht. Mir wurde aus dem Weißheitszahnbereich Knochen entnommen und an anderer Stelle wieder aufgebaut. Diese OP war für mich sehr schmerzhaft und ich hatte lange Zeit danach Probleme. Der Zahnarzt war aber völlig zufrieden mit dem Aufbau. Als er die Implantate im April dieses Jahres setzte meinte er nur "Sie haben wieder ordentlich Knochen bekommen" Mir wurden Links und Rechts jeweils 2 Implantate im Unterkiefer im Backenzahn Bereich gesetzt welche mit einer Brücke verbunden sind. Als der Zahnarzt die Kronen bzw. Brücken vor 3 Monaten eingesetzt hat, tat mir das extrem weh. Es war sofort ein unangenehmes Gefühl. Ich ging nach Hause und hatte erstmal Schmerzen und musste auf den nächsten Termin warten wo die Kronen abgeschliffen wurden. Das Zubeißen ging anfangs gar nicht. Der Zahnarzt schliff ab. Jetzt passt es bei mir mit dem Zubeißen ... Was aber nicht passt ... .. Ich habe immer wieder, mal mehr, mal weniger, ein Drücken des Zahnersatz. Es fühlt sich sehr unangenehm an. Ich spüre es auch wenn ich mit den Interdentalbürsten zwischen die Implantate gehe. Es schmerzt. Es blutet aber nichts. Momentan habe ich auch oft Schmerzen wenn ich mit der Zunge an den Bereich Krone/Zahnfleisch komme. Manchmal kommt das auch spontan. Manchmal bis in die Schulter . Dieser Schmerz ist jetzt seit einer Woche stärker geworden. Besonders am Zahnfleisch. Ich weiß nicht was das Problem ist. Passen die Kronen nicht richtig? Oder drücken diese mir zu sehr auf das Zahnfleisch? Was kann man denn da machen? Ich habe Anfangs gedacht es ist einfach nur eine Gewöhnungssache. Ich habe am Freitag ein Termin gemacht. Allerdings ist dieser nicht bei dem Operateur sondern eine andere Ärztin aus der Praxis. Vielleicht kann sie mir ja helfen.

Frage vom: 2016-11-25 22:28:27 | 2386 | 1234

Antworten (2):

Hallo lieber Patient. Aus der Ferne ohne klinische Untersuchung kan. man leider gar nichts dazu sagen welche Ursache Ihre Beschwerden haben könnte. Die Möglichkeiten sind vielfältig.und Spekulationen bringen Sie auch nicht weiter . Wirklich beurteilen kann das nur ein Zaharzt vor Ort . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-11-26 08:57:09

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

mein Helfer mit Herz

Was Sie beschreiben klingt "ungewöhnlich" und entspricht nicht der Normalität. Aber um es beurteilen zu können, muss man die Implantatversorgung sehen ggf. auch die Röntgenbilder. Alles andere ist unseriös und spekulativ. Warten Sie den Kontrolltermin ab. Ihre Versorgung ist "klassisch", sicherlich durch die Versorgung der Freiendlücke ungewohnt, aber gerade bei Implantatversorgungen ist ein falsche Verschlüsselung (Zuordnung Ober- und Unterkiefer i.d.R. eher unwahrscheinlich).

Antwort vom: 2016-12-14 19:09:17

ZahnarztPraxis im GrunauPark
Bayreuth - OT Aichig

mein Helfer mit Herz